Teilnahmebedingungen

1. Anmeldung

Anmeldungen sind sofort nach Erscheinen des Programms möglich. Sie können per Anmeldekarte, Fax, E-Mail, telefonisch oder online über den Warenkorb erfolgen. Ihre Anmeldungen bearbeiten wir grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs. Die Anmeldung muss jedes Semester neu erfolgen, auch wenn Sie einen Fortsetzungskursus besuchen wollen.  

Anmeldungen können nur berücksichtigt werden, wenn im gewünschten Kurs noch Plätze frei sind. Wir senden Ihnen eine entsprechende Anmeldebestätigung zu, weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass das endgültige Zustandekommen des Kurses vom Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl (siehe 3. der Teilnahmebedingungen) abhängt. 

Mit der Anmeldung werden die Entgeltordnung und die Satzung der VHS Ellerau anerkannt. Beide sind in der Geschäftsstelle einzusehen.

 

2. Ist eine Abmeldung möglich?

Eine Abmeldung ist möglich, dabei sollte folgendes beachtet werden:

Eine Abmeldung muss schriftlich der Geschäftsstelle mitgeteilt werden, eine Abmeldung beim Kursleiter ist unwirksam. Auch ein Fernbleiben vom Kursus gilt nicht als Abmeldung. Abmeldungen nach Beginn des Kurses sind nur aus zwingenden Gründen wie z. B. Krankheit möglich. Eine Erstattung der Kursgebühr ab dem Zeitpunkt des Rücktritts ist auf Antrag möglich.

 

3. Veranstaltungsvoraussetzungen

Veranstaltungen können grundsätzlich nur stattfinden, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Haben sich weniger Teilnehmende angemeldet, entscheidet die VHS über Schließung oder Weiterführung des Kurses. Bei Weiterführung macht die VHS Ihnen ein neues Vertragsangebot mit einem erhöhten Entgelt. Wird eine laufende Veranstaltung aus von der VHS zu vertretenden Gründen abgebrochen, wird das Entgelt anteilig zurückgezahlt. Eine Erstattung ggf. weiterer, individueller Kosten der Teilnehmenden erfolgt nicht. 

 

4. Wie kann ich bezahlen?

Durch die Anmeldung verpflichten Sie sich zur Zahlung des Entgelts. Für die VHS Ellerau ist es am einfachsten, wenn Sie uns bei der Anmeldung eine Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftmandat) erteilen. Möchten Sie die Gebühr gerne selbst überweisen, bitte an:

VR Bank
Zweigstelle Ellerau­­

IBAN: DE 18 2219 1405 0054 0004 00­

BIC: GENODEF1PIN 

oder:

Sparkasse Südholstein
Geschäftsstelle Ellerau

IBAN: DE 55 2305 1030 0008 3555 54

BIC: NOLADE21SHO

Bitte geben Sie die Kurs-Nummer und Ihren Namen an.

 

5. Entgeltermäßigung 

Bei bestimmten Kursen erhalten Sie nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises eine Ermäßigung (40%), wenn Sie Schüler/in, Auszubildende, Student/in, Arbeitslose, Grundwehr- und Ersatzdienstleistende oder Empfänger von Arbeitslosengeld II nach SGB II sind. Ausgenommen davon sind Kurse und Seminare, bei denen aus Gründen der Wirtschaftlichkeit keine Ermäßigung gewährleistet werden kann.

Erstreckt sich ein Kursus über mehr als ein Semester, ist bei vorzeitigem begründeten Ausscheiden mindestens das Entgelt für das laufende Semester zu entrichten. 

 

6. Kursausfall

Wird ein Kursus von der VHS Ellerau abgesagt, werden die bereits eingegangen Entgelte dem Teilnehmer erstattet.

 

7. Haftung

Die VHS Ellerau übernimmt für die durchgeführten Kurse und Seminare keine Haftung bei Diebstahl, Beschädigung, Unglücksfällen, Verlusten, Verspätungen und sonstigen Unregelmäßigkeiten. Bei Fahrten und Besichtigungen fungiert die VHS Ellerau nur als Vermittler des jeweiligen Reiseveranstalters. 

 

8. Widerrufsbelehrung 

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt der Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 §2 in Verbindung mit §1 Absatz 1 und 23 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß §312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 §3 EBGBG. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: VHS Ellerau, Berliner Damm 2, 25479 Ellerau, Fax. 04106-768666, E-Mail: info@vhs-ellerau.de. Im Falle eines wirksamen Widerrufs, sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen ( z. B. Skripte, Materialien, Zutaten, genutzte Unterrichtsstunden) herauszugeben bzw. zu bezahlen.